Erkennen Sie Läuse?

Eine Ansteckung mit Kopfläusen erfolgt unbemerkt. Denn die typischen Anzeichen eines Lausbefalls treten erst nach einigen Tagen bis Wochen auf. Ein schleichender Prozess, bei dem sich die Läuse bereits schon stark vermehrt haben.

Was sind die typischen Anzeichen eines Kopflausbefalls?

  1. Ein spürbares Krabbeln im Haar
  2. Juckreiz tritt auf, Ekzeme und Krusten bilden sich (durch entzündete Einstiche)
  3. Der Läusekot bzw. das Wundsekret lässt Haare leicht verkleben
  4. Die Haare riechen sehr unangenehm (Eigengeruch des Wundsekrets)
  5. Kinder sind unausgeschlafen und unruhig
  6. Läuse sind lichtscheu - Wenn Sie den Kopf durchsuchen, krabbelt etwas schnell weg
  7. Kleine Schnüre von kugeligen, graubraunen Partikeln, die sich beim Kämmen aus dem Haar lösen (Läusekot)
  8. Beim Kämmen fallen gelbliche helle Tierchen von 1 - 4 mm aus dem Haar, die versuchen, wegzulaufen (Larven bzw. Läuse)
  9. Weiße Pusteln von ca. 1 mm Größe (Läuseeier / Nissen)
  10. Die Lymphknoten am Hals können durch entzündete Stiche anschwellen

Bis einzelne Anzeichen des Befalls auftreten, vergeht von Kind zu Kind bzw. von Person zu Person unterschiedlich viel Zeit.

Die Läuse sind direkt nach dem Befall sichtbar. Spätestens am 2. Tag werden auch die Nissen unmittelbar am Haaransatz auffindbar sein, denn nur befruchtete Weibchen wechseln den Wirt. Bei der Nahrungsaufnahme gibt die Laus über ihren Speichel ein gerinnungshemmendes Sekret ab. Dies kann erst nach Tagen zu Juckreizen auf der Kopfhaut führen. Einher geht dann auch der Juckreiz mit der unangenehmen Geruchsbildung.

Wie finde ich heraus, ob es tatsächlich Kopfläuse sind?

Kopflaeuse in Echaufnahme

Suchen Sie den Kopf mit einem Nissenkamm ab.

  1. Scheiteln Sie das Haar
  2. Suchen Sie am Haaransatz nach eingeklebten hellbraunen Eiern (Nissen)
  3. Kämmen Sie die Haare (am besten über einer Schale oder einem weißen Tuch) mit einem speziellen Kamm - dem Nissenkamm - gründlich aus

Finden Sie Nissen und / oder Läuse auf dem Kopf, so ist ein Befall leider bereits erfolgt. Dieser muss mit einem Anti-Kopflausshampoo behandelt werden, welcher die Kopfläuse abtötet.